SHIATSU

Shiatsubereich

Wenn wir die Meridiane berühren, berühren wir die Seele des Menschen.

Shiatsu ist in der traditionellen chinesischen Medizin beheimatet, die davon ausgeht, dass unsere Lebensenergie, das Ki, ständig fließt. Ist dieser Energiefluss jedoch gestört, können Unwohlsein, aufgestaute Gedanken und gedrückte Emotionen sowie Krankheiten die Folge sein.

Folgende Symptome können Ausdruck eines gestörten Energieflusses sein:

  • ständige Müdigkeit,
  • Nervosität,
  • chronische Schmerzzustände,
  • Kopfschmerzen und Migräne,
  • chronische Rückenschmerzen,
  • innere Unruhe,
  • Schlafstörungen, etc.

Shiatsu (heißt wörtlich übersetzt  “Finger-Druck”) aktiviert durch Druck mit Daumen, Ellbogen oder Knien den Energiefluss in den Meridianen und befreit Sie von Energieblockaden. Selbstheilungskräfte können wieder wirken. Shiatsu findet zur besseren Erdung auf einer Matte statt. Dabei tragen Sie warme und bequeme Kleidung zum Wohlfühlen.